Chiropraktik – Wirkungsweise und Behandlungsfelder

Die Philosophie der Chiropraktik – der Körper als System

Die Chiropraktik ist eine medikamentenfreie, natürliche, nicht invasive (also operationslose), manuelle  Behandlungsmethode zur Behebungen von Funktionsstörungen der Wirbelsäule und des Bewegungsapparats. Sie betrachtet den Körper als System: Jeder Teil hat Auswirkungen auf die Gesamtfunktion, alle Teile sind miteinander verbunden und treten in Wechselwirkung miteinander.

Störungen können sich an den verschiedensten Körperstellen manifestieren, oft scheinbar losgelöst vom Ursprungsproblem. Dies erleben wir täglich in der Praxis: Patienten empfinden Schmerzen in Bandscheiben, Muskeln, Gelenken, Bändern oder Sehnen. Manchmal liegt dort auch die Schmerzursache, aber oft sind ganz andere Störungen im Bewegungssystem dafür verantwortlich – ein eindrucksvolles Beispiel finden Sie hier. Um diese Störungen zu lokaliseren und gezielt behandeln zu können, machen wir uns schon bei Ihrem ersten Besuch, bei Anamnese und Untersuchung ein umfassendes Gesamtbild von Ihrer Situation.

In manchen Fällen ist eine Operation oder eine medikamentöse Behandlung leider unumgänglich. Sie können uns vertrauen – ein Schweizer Chiropraktor ist hervorragend ausgebildet und weiss, ob und wann welche zusätzlichen Schritte notwendig sind.

Chiropraktische Therapie im Chirozentrum Oftringen, Aargau, Schweiz

Die Wirkung der Chiropraktik auf das Nervensystem

Die Geschichte der Chiropraktik zeigt: Schon die frühesten Chiropraktoren wussten um die Zusammenhänge zwischen Störungen des Bewegungsapparats und den mannigfachen Auswirkungen auf den Körper, weitergeleitet und gesteuert durch das Nervensystem. Der Chiropraktor manipuliert zwar Wirbel und periphere Gelenke, Muskeln, Faszien und Bindegewebe, doch die schnellste und stärkste Auswirkung hat eine Chiropraktik-Behandlung auf das Nervensystem. Häufig hören wir die Aussage „Mir hat es einen Nerv eingeklemmt!“. Geht es also nicht nur um das Lösen eines Gelenks, sondern vor allem um das „Befreien“ des „eingeklemmten Nervs“? – Die medizinische Erklärung hierfür ist zwar viel komplexer, aber letztlich stimmt die Aussage: Der Chiropraktor löst mit seinen Händen Blockaden im Nervensystem, um eine bessere Körperfunktion zu ermöglichen.

Das Zusammenspiel von Chiropraktik, Lebensstil und Umfeld

Für einen dauerhaften Behandlungserfolg bedarf es weit mehr als nur der Therapie des Bewegungssystems, in der der Patient weitgehend passiv bleibt. Faktoren wie eine bewusste Ernährung, aktive und regelmässige Bewegung, Erholungszeiten, das Lebensumfeld mit Arbeit, Partnerschaft und Familie sowie die genetische Disposition spielen ebenfalls eine grosse Rolle.

Um Sie möglichst wirkungsvoll behandeln zu können, führen wir Sie im Chirozentrum durch einen mehrstufigen Behandlungsweg.

Was wird vom Chiropraktor behandelt? Mögliche Einsatzgebiete von A bis Z:

  • Ausstrahlungsschmerzen in Armen und Beinen
  • Beckenverwringung (ISG-Syndrom)
  • Belastungabklärungen für Schule, Beruf und Sport
  • Blockierungen (von Wirbel- und Rippengelenken)
  • Diskushernie
  • Haltungs- und Gangabklärungen
  • Hand- und Handgelenkbeschwerden
  • Hexenschuss (Lumbago)
  • Hüftgelenkschmerzen
  • Innere Organe (in bestimmten Fällen kann der Chiropraktor mit neurophysiologischen Reflexen zum Beispiel Herz-, Verdauungs-, Atmungs-, Kreislauffunktionen günstig beeinflussen)
  • Ischias
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Kiefergelenkbeschwerden (Blockierungen)
  • Kleinkinderkoliken
  • Kniebeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Kreuzschmerzen
  • Migräne
  • Muskelbeschwerden
  • Pseudoangina pectoris (Schmerzen in der Herzgegend, ohne dass eine Erkrankung des Herzens festgestellt werden kann)
  • Rückenschmerzen
  • Schleudertrauma
  • Schulter- und Schulterblattschmerzen
  • Schwindel (häufig hängt Schwindel mit Reizungen der oberen Halswirbelsäule zusammen)
  • Skoliose (Verkrümmung der Wirbelsäule zur Seite)
  • Tennis- und Golferellenbogen
  • Tortikollis (Halskehre)
  • Verspannungen
  • Zähneknirschen bei Kiefergelenkproblemen

Die Kosten für die Chiropraktik-Behandlung werden von den Krankenkassen getragen.

Dr. René A. Lüchinger ist Ihr Schweizer Chiropraktor in der Umgebung der Kantone Solothurn, Luzern und Aargau. Wir sind gut erreichbar – direkt in Oftringen, aber auch von Zofingen, Aarau, Olten und Sursee aus. Wir bieten auch Medizinische Massage, Stosswellentherapie und 1:1 Rückentraining an. Die Analyse, Beratung und Behandlung bei Störungen des Bewegungsapparates – insbesondere der Wirbelsäule – stehen im Mittelpunkt unserer schmerzfreien manuellen Therapien.

zum Seitenanfang

Kontakt und Anmeldung

Bitte füllen Sie die mit einem * markierten Pflichtfelder aus.

      





Das Chirozentrum Dr. Lüchinger bei Facebook