Medizinische Massage – Therapien und Behandlungsfelder

Massagetherapie im Chirozentrum

Die Praxis des Schweizer Chiropraktors Dr. René A. Lüchinger bietet medizinische Massagen in der Umgebung der Kantone Solothurn, Luzern und Aargau sowie der Städte Oftringen, Zofingen, Aarau, Olten und Sursee an. Auf dieser Seite informieren wir Sie über die Angebote zu medizinischer Massage in unserem Massagezentrum.

Was ist Massage eigentlich genau?

Der Begriff „Massage“  wird hergeleitet aus französisch „masser“, „massieren“, arabisch „massa“, „berühren betasten“ oder griechisch „massein“, „kauen, kneten“.

Die Massage ist eine der ältesten überlieferten Heilkünste. Haut, Bindegewebe und Muskulatur werden durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz mechanisch beeinflusst. Die Wirkung der Massage erstreckt sich von der behandelten Körperstelle über den gesamten Organismus bis hin zur Psyche.

Da unser Massagezentrum direkt im Chirozentrum liegt, können Sie sich den Weg zu einer externen Massagepraxis sparen! Unsere Masseure verfügen über fundiertes schulmedizinisches Grundwissen in Anatomie, Physiologie und Pathologie und bilden sich stetig weiter. Wir bieten fünf Massage-Therapien an:

Klassische Massage – Therapie und Wirkungsweise

In der klassischen Massagetherapie werden Muskeln und Bindegewebe behandelt. Der Masseur arbeitet mit verschiedenen Griffen wie Streichungen, Knetungen, Zirkelungen und Hautverschiebungen.

Die Reize auf Haut und Muskulatur haben einen lokalen, regionalen und globalen Einfluss:

Lokal löst die klassische Massage Verklebungen, steigert die Durchblutung, löst pathologische Muster, lindert Schmerzen und verbessert die Beweglichkeit.

Regional entspannt oder tonisiert die klassische Massage – je nach Ausführung der Griffe – die umliegenden Gewebe und Strukturen. Sie verbessert die Leitfähigkeit des Nervensystems und beeinflusst auf neuroreflektorischem Wege auch betroffene Organe.

Global nimmt die klassische Massage Einfluss auf den gesamten Stoffwechsel: Es kommt zu einer verbesserten Sauerstoff-Versorgung des Organismus, die Ausscheidung verstoffwechselter Produkte wird angeregt und das Immunsystem gestärkt.

Indikationen der klassischen Massage

Klassische Massage wird angewendet bei …

  • muskulär bedingten Rücken- und Gelenkschmerzen
  • Verspannungen
  • Schwindel durch Verspannung
  • Verspannungskopfschmerzen

Neben Prävention und Entspannung dient sie zur …

  • Funktionsverbesserung erkrankter Gelenke
  • Schmerzlinderung
  • Stoffwechselanregung
  • Kreislaufregulation

Manuelle Lymphdrainage – Therapie und Wirkungsweise

Das Lymphsystem dient der Abfallentsorgung unseres Körpers und ist wesentlicher Teil unseres Immunsystems. Ist das Lymphsystem beeinträchtigt, können Ödeme (Wasser-Einlagerungen) entstehen – das Immunsystem wird geschwächt, der Betroffene fühlt sich müde und energielos. Mit Lymphdrainage, Kompressionsstrümpfen und evtl. auch mit Bandagen kann diesen Beschwerden entgegengewirkt werden.

Durch spezielle Grifftechniken kann der Masseur die Lymphgefässe für einige Stunden zur eigenständigen Kontraktion anregen. Dadurch wird die Lymph-Flüssigkeit, die Abfallstoffe des Körpers enthält, zu den Lymphknoten befördert, gereinigt und dann dem Blutkreislauf wieder zugeführt. Eine vermehrte Ausscheidung ist die Folge, Patienten erleben eine Entlastung.

Indikationen der manuellen Lymphdrainage sind unter anderem …

  • Stauungen
  • Ödeme infolge von Venenbeschwerden
  • nach Operationen (zur Abschwellung und verbesserten Wundheilung)
  • nach Entfernung der Lymphknoten
  • prophylaktisch bei Bestrahlung
  • zur Verhinderung von Elephantiasis (Elefantenbeinen)

Fussreflexzonenmassage – Therapie und Wirkungsweise

Die Fussreflexzonenmassage ist aus den fernöstlichen Massagetraditionen bekannt. Sie basiert auf der Annahme, dass auf der Fusssohle des Menschen alle Organe und Muskelgruppen des Körpers in Reflexzonen abgebildet und durch Nervenstränge mit diesen verbunden sind.

Durch gezielten Druck auf die Akupressurpunkte können die inneren Organe beeinflusst und die Gesundheit des Körpers nachhaltig gefördert werden.

Indikationen der Fussreflexzonenmassage

Neben entspannender, positiver Wirkung auf Geist und Seele können weitere Effekte der Fussreflexzonenbehandlung sein:

  • bessere Durchblutung
  • Stimulierung von Immunsystem und Nervenwegen
  • Muskelentspannung
  • Linderung von Schmerzen am Bewegungsapparat

Bindegewebsmassage – Therapie und Wirkungsweise

Durch eine spezielle Fingertechnik werden Haut und Unterhaut gezielt behandelt, es kommt zu einer sichtbar verbesserten Durchblutung. Somit kann neuroreflektorisch, d. h. über das zentrale Nervensystem, auf ein Organ eingewirkt werden. Der Masseur erkennt die zu behandelnden Gewebezonen durch Sicht- und Tastbefund.

Indikationen der Bindegewebsmassage sind unter anderem …

  • Durchblutungsstörungen
  • Bluthochdruck
  • Verdauungsstörungen
  • Weichteilrheuma
  • Immunsystemschwäche

Narbenbehandlung – Therapie und Wirkungsweise

Ursachen und gesundheitliche Risiken von Narben

Narben entstehen als Folge von Verletzungen, Operationen, Impfungen, Entzündungen, Infekten oder Viren. Äusserliche wie innerliche Narben können die Durchblutung des Gewebes, den Energiefluss im Körper und sogar Organfunktionen nachhaltig stören. Auffällige sichtbare Narben haben zudem oft eine starke psychische Wirkung: Sie beeinträchtigen das Selbstwertgefühl und das allgemeine Wohlbefinden.

Eine professionelle medizinische Narbenbehandlung mit regelmässiger Pflege des Narbenareals kann dem entgegenwirken.

Narbenbehandlung in der medizinischen Massage

Eine Narbenbehandlung ist eine lokal abgegrenzte medizinische Teilmassage von narbigem Gewebe, die sowohl der optischen Verbesserung des Hautbilds als auch der Linderung von Narbenbeschwerden dient. Dabei kann der medizinische Masseur neben speziellen Massagegriffen auch unterstützende Pflegeprodukte sowie Hilfsmittel wie Schröpfglas oder Holzstick einsetzen.

Durch die Stimulation wird das Narbengewebe besser durchblutet, was die Regeneration der Haut unterstützt und ihr hilft, wieder elastischer und glatter zu werden.

Je früher, desto besser: Es empfiehlt sich, mit der Behandlung der Narbe sofort zu beginnen, wenn die Wunde geschlossen ist oder die Fäden entfernt sind. In unserem Massagezentrum haben wir die Erfahrung gemacht, dass der frühzeitige Beginn einer Narbenbehandlung grosse Chancen birgt, die Narbenbildung von Anfang an zu reduzieren. Die regelmässige Massage frischer Narben wirkt zudem häufig auftretenden Beschwerden wie Schmerzen oder Juckreiz entgegen.

Indikationen der Narbenbehandlung

Effekte der medizinischen Narbenbehandlung können sein:

  • verbesserte Durchblutung des Narbengewebes
  • Reduzierung von Narbenbeschwerden
  • optische Verbesserung des Hautbilds
  • Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte
  • störungsfreier Energiefluss im Körper
  • Stabilisierung von Psyche und Wohlbefinden durch Reduzierung sichtbarer Narben

Die Kosten für die einzelnen Massagetherapien entnehmen Sie bitte der Seite Tarife.

zum Seitenanfang

Kontakt und Anmeldung

Bitte füllen Sie die mit einem * markierten Pflichtfelder aus.

      





Das Chirozentrum Dr. Lüchinger bei Facebook